Wo findet der Markt statt ?

 

 

Auf dem Paracelsupark und der Büölwiese sind die Zugänge zum ganzen Mittelaltermarkt. Der Paracelsuspark ist der Platz der Begegnung. Die Büölwiese ist als Heerlager aufgebaut, dazwischen gibt es genügend Verpflegunsstände, für das leibliche Wohl ist also gesorgt.

Da ein Wegzoll von Fr. 5.-verlangt wird, zur Deckung der Unkosten, bieten wir eine Erinnerungsmünze zum Kauf an die auch als Zahlungsmittel für verschiedene Attrakitvitäten und Spiele vor Ort verwendet werden kann. Es gibt genügend Toiletten (Stallungen), Wasserstellen und Gelegenheiten zum Sitzen und zum verweilen.

Wegweiser zeigen den Besuchern die Richtung zu den verschiedenen Attraktionen und Orten.

 

 

Der ganze Markt ist im mittelalterlichen Stil gehalten. Es wird nur dort Strom geben, wo es aus lebensmitteltechnischen Gründen erforderlich ist. Auch am Abend wird die Beleuchtung fast ausschliesslich aus Feuer bestehen (Fackeln, Kerzen, Öllampen und Laternen).

 

Musik und Tanz

 

 

Die Musiker spielen ihre Musik auf der Bühne des Kultursommers 2023 und die zwei Wiesen im Paracelsuspark und der Brüölwiese (ausgeschmückt mit Strohballen oder Fellen) und Bänke laden zum Verweilen und Ausruhen ein.

 

 

 

                                                     Schelmery, 2017 in Einsiedeln

 

Am Markt auf dem Brüölplatz und der Brüölwiese bieten eine grosse Zahl an Händlern aus Einsiedeln und der ganzen Schweiz ihre Waren an. Schmuck, mittelalterliche Kleidung, Eisenwaren, Holzbilder oder Drechselwaren, Seifen und Salben und Stoffe, sind nur eine kleine Auswahl.
Einige der Händler werden auch gleich ihr Handwerk vorführen. Papierschöpfen wie im Mittelalter, Salbenherstellung, Stoffe färben.
Wo immer möglich werden wir Einsiedler Geschäfte bevorzugen, da regionales Handwerk für uns einen grossen Stellenwert hat.

 

Auf der Brüölwiese werden Heerlager aufgebaut. Diese geben einen Einblick in das Leben der Reisenden im Mittelalter. Kinder und Erwachsene können eine Ritterrüstung anprobieren oder sich im Bogenschiessen üben.

Lagerküche und Mittelalter-Tanz stehen allen Interessierten offen.